Sedimentgesteine und Zeit

Neben der Energie aus dem Erdinneren ist es vor allem die Sonneneinstrahlung, die an der Erdoberfläche Atmosphäre und Ozeane in Bewegung versetzt und das Klima der Erde bestimmt.

Durch Verwitterung entstehen Sedimentpartikel und Böden. Nach der Erosion transportieren Wasser und Wind die Verwitterungsprodukte in kontinentale Becken und in die Ozeane, wo sie sich als Sedimente ablagern.

Die Sedimentgesteine sind die Archive der Erde. Sie berichten über die geologischen Ereignisse der Erdgeschichte und ihren zeitlichen Verlauf.

Gleich am Eingang der Ausstellung steht ein Modell zum Kreislauf der Gesteine, dahinter eine dreidimensionale geologische Karte von Nordbayern. In den Vitrinen sind die verschiedenen Sedimentgesteine und ihre Verwitterungsformen ausgestellt. Meist sind es Stücke aus der Coburger Keuper-Formation, wobei eine 2 qm große Platte mit Saurierfährten besonders zu erwähnen ist.
Sedimentgesteine und Zeit
Ausstellungsraum "Sedimentgesteine und Zeit"

Kreislauf der Gesteine
Kreislauf der Gesteine (3D Modell)
Trockenrisse
Trockenrisse; Buntsandstein/Unter-Trias, Hildburghausen, Thüringen
Muschelkalk
Fossiler Meeresboden;
Oberer Muschelkalk, Erfurt (Ausschnitt)