Sonderausstellung

08.05.2011 - 09.10.2011

V.erde.ckte Vielfalt

Teil einer Ausstellungsinitiative ERDE des Bezirks Oberfranken

Auf den ersten Blick erahnt - wer ein Stück Ackerboden sieht - zumeist nicht, welch große Vielfalt sich unter der schlichten Oberfläche verbirgt. Und wer dann noch mit seinem Gummistiefel im Matsch stecken bleibt, weigert sich zuweilen auch, der zähen Masse innere Schönheit und ungeahnten Reichtum zuzusprechen. Allein aus Prinzip.
Dabei ist das Leben im Boden spannend und für uns sogar lebenswichtig. Zu Recht finden Biologen und Geologen diesen Teil unseres Planeten beachtenswert, denn irgendwo muss der Begriff "Mutter Erde" ja herkommen.

Fakt ist: Nicht alle Böden sind gleich. Sie alle entstehen, wenn die Gesteine der Erdkruste verwittern und sich das Sediment mit Leben füllt. Welche Eigenschaften sie jedoch haben, hängt vom Entstehungsprozess, von ihrer Lage oder den Klimabedingungen ab - und nicht zuletzt davon, ob sie bewirtschaftet werden oder nicht.

Ein informativ gestalteter Rundgang lüftet jetzt das sonst verdeckte Treiben unter der Oberfläche.
Interessierte Besucher können sich einen Film zum Thema anschauen.

Im Rahmen dieser Ausstellungsinitiative bieten wir fünf Veranstaltungen an:
15.05. - Familienführung
03.07. - Familienführung
12.09. - Vortrag - Reise unter die Blumenwiese
19.09. - Aktion - Leben in der Laubstreu
09.10. - Familienführung

Einzelheiten hierzu finden Sie unter "Veranstaltungen".

Presseartikel

Coburger Tageblatt vom 14. Mai 2011

Neue Presse vom 14. Mai 2011
Böden entstehen, wenn die Erdkruste verwittert und sich mit Leben füllt. (Foto: NMC)
Moritz
Moritz führt Sie zu den verschiedenen Stationen.
Mäusebau
Foto: NMC
Maulwurf
Foto: NMC