Terminkalender

Streifzüge durch die heimische Natur im Wandel der Jahreszeiten

Blaumeise RobillerNach dem großen Erfolg in den Vorjahren, ist es erneut gelungen, den bekannten Tierfotografen Dr. Christoph Franz Robiller nach Coburg zu holen. In seiner Reportage „Einheimische Natur im Wandel der Jahreszeiten“ gewährt er faszinierende Einblicke in die Tier- und Pflanzenwelt.

Streift man regelmäßig durch die heimische Natur, so bietet sich im Lauf der Jahreszeiten ein lebendiger Wandel. In Jahren, in denen der Winter mit seinem eisigen Griff pulsierendes Leben erstarren lässt und die Sonne nur wenige Tage wärmende Strahlen sendet, überleben Vögel und Säugetiere mit verschiedenen Strategien. Der Frühling ist die Zeit der Blüte, Balz und Jungenaufzucht. Kröten und Frösche balzen in unterschiedlicher Weise, farbenprächtige Molche beleben ihre Laichgewässer und Zugvögel kommen aus den Überwinterungsgebieten zurück. Das Konzert der Wiesen, Wälder und Gewässer umfasst weite Landstriche, verklingt jedoch allmählich im Sommer. Es beginnt die Zeit der insektenreichen Wiesen und der Libellen an Teichen und Tümpeln. Rauch- und Mehlschwalben beenden ihre zweite Brut und bereiten sich auf den Vogelzug in die Überwinterungsgebiete vor. Kraniche sammeln sich in größeren Trupps vor ihrem Zug nach Süden auf den Rastplätzen. Auch die Jäger der Nacht haben sich an den Lauf der Jahreszeiten angepasst. Im Herbst schwärmen die Fledermäuse und fliegen regelmäßig in Höhlen ein, in denen viele Arten überwintern. Der Jahreskreislauf schließt sich.

Für den Vortrag ist ein Eintritt in Höhe von 3,- € bzw. 1,- € (Kinder) zu entrichten.