Terminkalender

Elektromobilität Bayern

Plakat Ausstellung "Spechte - Hör mal wer da klopft"

Für unsere Mobilität wird das Auto auch in Zukunft eine Rolle spielen. Vor allem in ländlichen Räumen sind Bus und Bahn noch selten echte Alternativen. Berücksichtigt man die steigenden Treibhausgasemissionen im Verkehrssektor, wird es jedoch immer wichtiger, dass Autos künftig mit sauberen Antrieben unterwegs sind. Elektroautos sind allerdings immer noch vergleichsweise teuer. Um ihre Verbreitung zu fördern, gibt es von Staat und Herstellern Subventionen. Insbesondere dadurch erhofft man einen entscheidenden Beitrag des Straßenverkehrs zum Klimaschutz. Entscheidend ist allerdings die Akzeptanz!

Zwar zeigt sich in allen Ländern ein gestiegenes Interesse der Konsumentinnen und Konsumenten an Elektrofahrzeugen, das heißt, immer mehr Befragte ziehen den Umstieg auf E-Mobilität in Betracht. Autofahrer in Deutschland machen sich aber immer noch Sorgen über mangelnde Reichweite und unzureichende Ladeinfrastruktur.

Da also Aufklärung nötig ist, haben sich Klimaschutzmanagement von Landkreis und Stadt Coburg zusammengetan und die Wanderausstellung „Elektromobilität Bayern“ in die Vestestadt geholt. Sie bietet aktuelle Informationen rund um die Elektromobilität in Bayern. Acht Module präsentieren anschaulich die wichtigsten Themenbereiche der Elektromobilität. Exponate laden zum Ausprobieren und Mitmachen ein. Damit bietet die Ausstellung der interessierten Öffentlichkeit, insbesondere Jugendlichen, durch spielerische Vermittlung einen technologieorientierten Zugang zur Mobilität von morgen. Selbstverständlich gewährt die Ausstellung auch einen Einblick in die Coburger Elektromobilität und deren historische Entwicklung.

 Zum Flyer