Terminkalender

Dipl.-Ing. Peter Schneyer (Coburg): „Made in China – 2025“ – Chinas Wirtschaftsstrategie

Vor allem im Wirtschaftssektor hat China in den vergangenen Jahrzehnten enorm verändert. Und diese Entwicklung ist nicht beendet. SchneyerChina will zu den stärksten Wirtschaftsmächten der Welt aufschließen. Die Regierung hat deshalb einen ambitionierten Plan aufgelegt, der das Land auch technologisch an die Spitze bringen soll. Im Jahr 2049, wenn die Volksrepublik China hundert Jahre alt wird, so der langfristige Plan der Staats- und Parteiführung, soll China den Zustand eines Schwellenlandes hinter sich gelassen haben und ein vollentwickeltes Industrieland sein. Deshalb hat sie das Programm „Made in China 2025“ ins Leben gerufen. Wo heute noch händische Arbeit den Großteil der Wertschöpfung liefert, soll künftig automatisierte Produktion dominieren – und das Land zu einer „Industriesupermacht“ machen.

Dipl.-Ing. Peter Schneyer ist Leiter der Anwendungstechnik in der Werkzeugmaschinenfabrik Waldrich Coburg GmbH. In dieser und seinen vorherigen Funktionen beobachtet er die wirtschaftliche Entwicklung Chinas seit nahezu 30 Jahren. Im Begleitprogramm zur aktuellen Sonderausstellung berichtet er über seine Erfahrungen.

Für den Vortrag ist ein Eintritt in Höhe von 3,- € bzw. 1,- € (Kinder) zu entrichten.

Die Sonderausstellung „Chinas Rot – Ein Land zwischen Tradition und Moderne“, in deren Rahmenprogramm die Veranstaltung stattfindet, ist noch bis zum 31.03.2019 zu sehen.